VELA | Moderne Seniorenstühle aus Dänemark

VELA war ein früher Vorreiter bei der Entwicklung von Stühlen für die Reha. Gemeinsam mit Ergotherapeuten stellen wir auch heute noch ergonomische Sitze her, die einen neuen Maßstab setzen.

Dänische Qualität

Das Familienunternehmen wurde 1935 vom Namensgeber Vermund Larsen in Dänemark gegründet. Heute haben wir unseren Sitz in Aalborg. Hier entsteht das Design, hier findet die Produktion und Polsterung statt.

Unser Ziel: Sicherheit, Funktionalität und Ergonomie. Deshalb arbeiten wir mit Therapeuten zusammen, die sich mit den Problemen von älteren Menschen und Menschen mit körperlicher Einschränkung auskennen.

Da unsere Seniorenstühle ständig in Benutzung sind, verwenden wir extra-stabile Materialien. So halten sie noch viele Jahre, ohne dass Sie sich einen neuen Stuhl kaufen müssen.

Alle VELA-Modelle sind CE-zertifiziert und werden in Dänemark hergestellt.

Stuhl-Herstellung: Von der Idee bis zum Kunden

Alle VELA-Stühle werden in Aalborg, Dänemark hergestellt

Austausch mit Ergo-Therapeuten

Die VELA-Modelle entstehen gemeinsam mit Ergo-Therapeuten. So arbeiten wir daran, alten oder körperlich eingeschränkten Menschen das Sitzen angenehmer zu machen.
Naja-phd-talks

Stuhl-Herstellung in Aktion

Verschiedene Abteilungen kümmern sich um den Auftrag. Die Polsterwerkstatt übernimmt die Produktion des Sitzes und der Rückenlehne. Alle anderen Teile kommen aus unserem Lager.
Polsterung ist der Schlüssel zu Komfort und guter Ergonomie​
Polsterung ist der Schlüssel zu Komfort und guter Ergonomie​.
vela supply chain
Im VELA-Lager finden sich alle nötigen Teile.
vela danish quality
Jeden Stuhl, der das Werk verlässt, fertigen wir von Hand.

Qualitätskontrolle

Jedes Modell erhält er von uns eine ID. So wissen wir stets, wie die Einstellungen dieses Stuhls sein sollen.

Nach der Montage wird es spannend: Funktioniert der Stuhl nach der Herstellung so, wie er soll? Der Montageleiter dokumentiert die Qualitätskontrolle in Bildern. Vor dem Verpacken und Versenden des Stuhls führen wir noch eine letzte Kontrolle durch.

Jetzt geht es zum Kunden

Entweder schicken wir den Seniorenstuhl mit einer ausführlichen Anleitung direkt an den Kunden. Oder das Paket geht an den Verkaufsberater, der Interessierten dann beim Einstellen hilft. Er erklärt ihm auch die Funktionen und ihre Vorteile.