Interaktives Haus

Seniorengerecht wohnen beginnt beim Stuhl

Lesen Sie, wie der VELA-Stuhl zu mehr Unabhängigkeit im Haus beiträgt.

zu-hause-vela-stuhl

Was ist das interaktive Haus?

Im interaktiven Haus begleiten Sie Menschen durch ihren Alltag mit körperlicher Einschränkung. Manche können sich aufgrund des Alters nicht mehr bücken oder nicht mehr stehen. Andere leben mit Behinderung.

Trotzdem geht es im interaktiven Haus aktiv zu. Denn ein Hilfsmittel erlaubt mehr Unabhängigkeit in den eigenen vier Wänden. Unabhängigkeit von der Hilfe anderer und von der körperlichen Verfassung.

Das Hilfsmittel: Der VELA-Stuhl für Senioren

Dabei handelt es sich um ein Hilfsmittel, das VELA in den 1970ern entwickelt hat. Seither ist er in vielen Haushalten ein zuverlässiger Begleiter geworden, der Menschen mit körperlichen Einschränkungen größere Selbstständigkeit verleiht.

Der VELA Stuhl hat auch heute noch seine Berechtigung. Dank der Zentralbremse sorgt er für Sicherheit. Die Hände sind jederzeit frei, um zu arbeiten.

Gleichzeitig ist der Seniorenstuhl aber auch ein mobiler Stuhl mit Rädern. Durch die Fortbewegung im Sitzen durch einfaches Trippeln kommen Sie schnell von A nach B.

Den Trippelstuhl gibt es mit manueller oder elektrischer Höhenverstellung. Die elektrische Variante verringert Unfälle und Schmerzen beim Verstellen. Darüber hinaus fungiert sie als Aufstehhilfe für schwache Personen oder solche mit Balance-Schwierigkeiten.

Auf den folgenden Seiten werden anhand von Beispielen aus dem Alltag von Benutzern die Vorteile für Benutzer, Patienten und Pflegepersonal beschrieben.

Ein vela arbeitsstuhl sorgt u.a.

Barrierefreie Küche

Küchenarbeiten können für Personen mit körperlicher Einschränkung eine unüberschaubare Herausforderung darstellen. Beeinträchtigtes Gleichgewicht und Kraftlosigkeit in den Beinen schränken die Möglichkeit für selbstständiges Arbeiten in der Küche ein. Denn wer steht, wird schneller müde, und das Risiko von Schwindel und Stürzen erhöht sich. Das birgt Gefahren beim Umgang mit Messern und heißen Töpfen.

Darüber hinaus ist es für Menschen mit körperlichen Einschränkungen schwierig, die Einrichtung einer Küche optimal zu nutzen. Denn um dort zurechtzukommen, muss man sich in der Küche bewegen können, oben im Kühlschrank die Lebensmittel sowie in Unterschränken, Schubladen und der Spülmaschine sonstige Utensilien erreichen können.

Ein VELA-Stuhl kann bei vielen dieser Probleme helfen. Er entlastet Betroffene beim Sitzen oder Stehen. Der Seniorenstuhl hat vier leichtgängige Räder, die es dem Benutzer ermöglichen, sich sitzend ganz leicht vorwärtszubewegen. Die Bremse des VELA Stuhls sorgt bei jeder Tätigkeit, ob bei hoher oder niedriger Sitzposition, stets für die erforderliche Stabilität.

küche icons

Beispiel:

Essen zubereiten

Der VELA-Stuhl ermöglicht:

Handhabung von Küchengeräten und Lebensmitteln mit zwei freien Händen, während Sie auf einem sicheren und gebremsten Stuhl sitzen.

Zubereitung von Speisen auf dem Herd im Sitzen. Einstellbare Arbeitshöhe für bessere Handhabung von heißen Töpfen und der Möglichkeit, in den Topf zu schauen.

Umsetzen im Sitzen, da man die Beine zur Hilfe nehmen kann, um sich auf dem Stuhl sitzend fortzubewegen, während man zum Beispiel Lebensmittel mit der Hand aus dem Kühlschrank nimmt.

Das Hochfahren im Sitzen zu Oberschränken oder zu einer hoch angebrachten Mikrowelle dank der elektrischen Höhenverstellung des Stuhls.

Sehen Sie sich hier das Video an

Essen zubereiten
Play Video

Beispiel:

Abwasch

Das klappt mit dem Seniorenstuhl besser:

Mehr Reichweite im Sitzen. Zum Beispiel durch Absenken des Stuhls, wenn die Spülmaschine geleert werden muss oder durch Erhöhen, wenn Geschirr in den Oberschränken untergebracht wird.

Handhabung von Geschirr mit zwei freien Händen. Beispielsweise beim Leeren oder Füllen der Spülmaschine oder beim Abwasch von Hand, während Sie sicher auf einem gebremsten Stuhl sitzen.

Energiesparend für Personen mit wenig Kraft in den Beinen und beeinträchtigtem Gleichgewichtssinn, da sie den Abwasch im Sitzen erledigen.

Sehen Sie sich hier das Video an

Abwasch
Play Video

So geht seniorengerecht wohnen im Esszimmer

Für Menschen mit Einschränkung ist das Essen nicht immer eine Freude. Doch unser Seniorenstuhl hilft ihnen, die Schmerzen für die Essenszeit zu vergessen. Zum Beispiel aufgrund der ergonomischen Position, die immer bequem ist. Ganz nebenbei sinkt auch das Risiko des Verschluckens.

Auch das Umsetzen und Tischdecken erfordert viel Kraft. Wem das Gleichgewicht schwerfällt oder wessen Beine kraftlos sind, macht das lieber im Sitzen.

esszimmer

Beispiel:

Tischdecken

Dank des Pflegestuhls ist es möglich:

Dass Sie aufgrund der elektrischen Höhenverstellung sitzend Geschirr oder Essen erreichen, das sich in hohen oder tiefen Schränken befindet.

Dass Sie sich sitzend mit dem Stuhl fortbewegen oder den Stuhl schieben. So setzen Sie sich selbstständig an den Tisch oder entfernen sich. Auch mit Geschirr in den Händen!

Dass Sie den Tisch decken, während Sie mithilfe der Bremsfunktion des Stuhls sicher sitzen.

herluf-goes-up-vela-electric

Beispiel:

Essen

Im barrierefreien Esszimmer:

Bewegen Sie sich sitzend zu Ihrem Platz und passen den Stuhl an die Tischhöhe an. Danach bremsen Sie für mehr Sicherheit und Stabilität.

Sitzen Sie komfortabel auf einem ergonomischen Stuhl. Da er einfach zu verstellen ist, auch so lange, wie die anderen das Mahl genießen.

Erledigen Sie den Abwasch mit wenig Kraftaufwand im Sitzen.

Sehen Sie sich hier das Video an

Essen zubereiten
Play Video

Altersgerechtes Schlafzimmer

Die Müdigkeit meldet sich und es ist Zeit, sich zum Schlafen bereitzumachen. Die Energie des Tages ist mittlerweile aufgebraucht, was besonders an den Bewegungen und der Konzentration zu sehen ist. Müdigkeit und fehlende Energie sind etwas, das vor allem alte Menschen täglich spüren. Ein VELA-Stuhl kann dazu beitragen, Energie zu sparen. So steigt die Eigenständigkeit von Menschen mit wenig Kraft in den Beiden oder eingeschränktem Gleichgewichtssinn auch beim Ankleiden.

schlafzimmer icon

Beispiel:

Ins und aus dem Bett

Dabei hilft der Seniorenstuhl:

Ohne Hilfe vom Bett in den Stuhl kommen. Die Bremse garantiert Sicherheit und reduziert Unfälle im Haushalt.

Dank der elektrischen Höhenverstellung Hilfe beim Aufstehen.

Selbstbestimmt Aufstehen oder ins Bett gehen.

Sehen Sie sich hier das Video an

Insaus dem Bett
Play Video

Beispiel:

Allein anziehen

Hier hilft vor allem die Verstellung der Höhe:

Erreichen Sie hohe und tiefe Schubladen

Durch die Räder kommen Sie einfach vom Bett zum Schrank.

Sitzen Sie fest und sicher dank der Bremse. Dabei haben Sie zwei Hände frei, um mit der Kleidung zu hantieren!

Mehr Eigenständigkeit beim Umziehen. Ohne Schmerzen in Schultern oder Rücken wie beim Bücken oder Drehen.

Sehen Sie sich hier das Video an

Kleidung
Play Video

Einfacher saubermachen im Alter

Herkömmliche Reinigungsarbeiten bereiten oft Mühe – noch mehr, wenn Sie unter einer Einschränkung leiden. Voraussetzung ist ein guter Gleichgewichtssinn, Mobilität und Kraft in den Beinen. Zugleich müssen Sie häufig beide Hände frei haben.

Weniger mobile Menschen sparen Kräfte, wenn sie im Sitzen saubermachen. So halten sie das Gleichgewicht und können sich zwischendurch kurz ausruhen.

spülküche

Beispiel:

Putzen

Seniorengerecht wohnen:

Dank der elektrischen Höhenverstellung weit oben und unten Staub wischen.

Im Sitzen Staubsaugen, ohne das Gleichgewicht zu verlieren.

Mit leichtgängigen Rädern die ganze Wohnung schneller durchqueren.

Ergonomischer Sitz, Neigung nach vorne und Rückenstütze helfen beim Reinigen.

Weniger Energie nötig, da Pausen jederzeit möglich sind und Sie im Sitzen putzen.

Sehen Sie sich hier das Video an

Saubermachen
Play Video

Beispiel:

Wäsche aufhängen

Mit dem Pflegestuhl leichter:

Kleidung aus der Waschmaschine holen dank elektrischer Höhenverstellung.

Wäschekorb auf den Schoß nehmen und sich gleichzeitig bewegen.

Mit zwei freien Händen Wäsche aufhängen, ohne die Balance zu verlieren.

Wäsche zusammenlegen ohne Schmerzen, die sonst beim Bücken auftreten.

Sehen Sie sich hier das Video an

Wäsche aufhängen
Play Video

Seniorengerecht wohnen | Einrichtung im Bad

Der Toilettenbesuch ist eine Herausforderung? Ja, wenn es Schmerzen verursacht – und Hilfe bei der Körperpflege oder sogar dem Gang auf das WC nötig ist.

Mit dem Stuhl behalten Senioren ihre Würde. Der eigenständige Gang ins Bad fällt leichter.

bad

Beispiel:

Auf die Toilette gehen

Durch den Trippelstuhl wird das Bad barrierefrei:

Die Räder passen sich den unterschiedlichen Böden in Schlaf- und Badezimmer an. So gelangen Sie leicht auf die Toilette.

Dank Bremse, Aufstehhilfe und Armlehne setzen Sie sich sicher auf das WC.

Mehr Lebensqualität durch unabhängigen Toilettenbesuch.

Beispiel:

Frischmachen

Auch hier hilft der Seniorenstuhl:

Fest und sicher sitzen dank Bremse. Dabei zwei freie Hände zum Waschen, Rasieren, Zähneputzen und Schminken.

Tief sitzen am Waschbecken, hoch sitzen am Spiegel – leicht elektrisch einstellen.

„Im Sitzen gehen“, um das Handtuch aus dem Schrank zu holen.

Sehen Sie sich hier das Video an

Toilettenbesuche
Play Video