Mit dem VELA-Stuhl als Parkinson-Hilfsmittel im Sitzen gehen

Die Parkinson-Krankheit geht mit Einschränkungen, unwillkürlichen Bewegungen und Gleichgewichtsstörungen einher. Doch die richtigen Hilfsmittel erleichtern den Alltag.

T700 hyggemad

Hilfe im Alltag

Die Stühle von VELA erlauben es Patienten, Hindernisse wie das Gehen zu meistern. Sie sind ergonomisch und leicht zu bedienen. Für optimale Selbsthilfe in den eigenen vier Wänden.

Als parkinsonkranke Person können Sie Ihr Modell Ihren Bedürfnissen anpassen.

Unsere Sitzmöbel helfen kranken Menschen mit:

Optimaler Stabilität

Größerer Sicherheit

Bequeme Komfort

Sicherem Transport

Mehr Mobilität

Das Syndrom äußert sich vor allem durch unfreiwillige Bewegungen und Probleme mit der Balance. Das stört beim Kochen, Putzen oder Essen.

Darum ist ein Rehastuhl eine exzellente Hilfe bei einer Parkinson-Erkrankung. Er bietet soliden Halt und ermöglicht es, sich im Sitzen fortzubewegen – für mehr Bewegungsfreiheit.

Lesen Sie hier, wie unsere Stühle zu Hause helfen

Barrierefreies Wohnen

Mahlzeiten sicher genießen

Ein Tremor kann besonders zu den Mahlzeiten frustrierend sein. Doch ein VELA Trippelstuhl bietet die notwendige Unterstützung, um das Essen einfacher zu gestalten.

Vor allem Menschen, die aufgrund ihrer Erkrankung eine Demenz entwickeln, haben Schwierigkeiten mit der Nahrungsaufnahme. Zum einen, weil die Wahrnehmung nachlässt, zum anderen wegen des Zitterns.

Unsere Alternative zum Rollstuhl erlaubt es, den Patienten schnell und einfach an den Tisch zu schieben. Am Esstisch stabilisiert die zentrale Bremse den Sitz. Die Armlehnen und die Rückenlehne bieten noch mehr Halt.

Den Stuhl für Parkinsonkranke gibt es auch mit einer Schiebestange. Sie macht es den Helfern oder dem Personal in der Pflege oder Reha leicht, den Betroffenen von A nach B zu bewegen.

Zentralbremse für mehr Stabilität als mit dem Rollator

Haben Sie Probleme mit dem Gleichgewicht oder Kraftlosigkeit in den Beinen? Dann ist die zentrale Bremse eine tolle Hilfe. Sie hält den Stuhl sicher an Ort und Stelle und ist mit einem einzigen Handgriff aktiviert. Das ist besonders praktisch, wenn Sie aufstehen oder sich hinsetzen möchten.

Zusätzlich sorgt die Bremse dafür, dass Ihr Sitz nicht unter Ihnen wegrollt – selbst bei starkem Zittern im ganzen Körper.

Betätigen Sie die Bremse und stützen Sie sich auf den Armlehnen ab, um sich auf das Bett zu bewegen (oder zurück auf den Stuhl). Durch die elektrische Höhenverstellung gelingt das noch leichter – gleiten Sie einfach von einem Möbelstück auf das andere in derselben Höhe.

Die elektrisch bewegliche Sitzhöhe ist auch eine praktische Einstiegs- oder Aufstehhilfe. So kostet jede Bewegung weniger Kraft.

Die alternative Gehhilfe für die Wohnung unterstützt Sie so bei vielen täglichen Aufgaben.

Ruhe bewahren, selbst beim Gehen mit dem Parkinson-Hilfsmittel

Unterstützung an genau den richtigen Stellen ist entscheidend, um mit den Auswirkungen des IPS umzugehen.

Deshalb können Sie zwischen verschiedenen Sitzen und Rückenlehnen mit unterschiedlichen Stoffen und Stützen wählen. Zum Beispiel: ein Rückenkissen mit eingebauten Seitenstützen, die zusätzlichen Halt beim Sitzen bieten.

Weiterhin können Armlehnen praktisch sein, um Halt zu finden, aber auch sichere Grenzen zu setzen. Diese Geborgenheit beruhigt besonders Menschen mit häufigen Tremoren und Demenz.

Bedürfnisse ändern sich

Morbus Parkinson entwickelt sich im Laufe der Zeit. Dinge, die Sie jetzt noch nicht benötigen, könnten im späteren Leben wichtig werden. Daher ist es möglich, die Ausstattung des Stuhls laufend zu ergänzen, um auf neue Bedürfnisse zu reagieren.

Wir haben einen Stuhl für jedes Alter

VELA-Stühle

Was unsere Kunden sagen

Mehr als 200.000 glückliche Kunden

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Sprache auswählen

Dansk English Deutsch Norsk Svenska